Schweizer Hartweizen. Schweizer Pasta!

Hartweizen (triticum durum) auch Durumweizen genannt ist eine der bedeutendsten Weizensorten. Die Anbaugebiete sind geprägt von warmen klimatischen Bedingungen mit trockenen und heissen Sommer. Hartweizen wird deswegen haupsächlich in Italien und Frankreich sowie USA und Kanada angebaut und in die Schweiz importiert.

Charakteristisch für Hartweizen sind sein hoher Glutengehalt, die gelbe Farbe sowie die hohe Kochfestigkeit. Hartweizen wird daher für die Herstellung von Teigwaren und Pasta verwendet aber auch für Couscous und Bulgur.

In der Schweiz und nördlich der Alpen ist der Hartweizenanbau durch geringe Erträge noch wenig verbreitet. Als eine der weniger Mühlen haben wir deshalb in der Region Hartweizen anbauen lassen. Durch gute klimatische Bedingungen konnte eine schöne Ernte eingefahren werden. Auf der speziell eingerichteten Mühle vermahlen wir den Schweizer Hartweizen zu Hartweizenmehl. Dieses wird zur Herstellung von Schweizer Teigwaren und Pasta sowie für die eigene Pizzamischung verwendet.

Pasta aus Schweizer Hartweizen

Falls sie eigene Pasta aus Schweizer Hartweizen machen wollen, können sie unser Pastamehl im Mühlenladen beziehen. Oder sie entscheiden sich für die fertige Trockenpasta und kommen so schneller zum Genuss.