Weizenmehl

Weizen oder auch Weichweizen genannt, gehört zu den wichtigsten Nahrungsmitteln auf der Welt. Zu Mehl gemahlen wird Weizen zum Backen und Kochen in unzähligen Rezepten verwendet. Weizenprodukte sind fettarm und bestehen zu etwa 70 Prozent aus sättigenden Kohlenhydraten. Je höher die Typenzahl von Weizenmehl und damit der Ausmahlungsgrad, desto mehr Ballaststoffe sind enhalten.

Weizen Weissmehl Type 405

Weissmehl Type 405 ist als neutrale und vielseitige Grundzutat das meist verwendete Weizenmehl und gehört in jede Küche. Der hohe Gehalt an Stärke und Eiweiss macht es ideal zum Backen und Kochen. Perfekt für die meisten Kochrezepte, Feinbackwaren, Pizza, Brote, Kuchen, Süss- und Mehlspeisen, Saucen und viele Rezepte.

Weizen Weissmehl Type 550

Weizen Weissmehl Type 550 ist das original Backmehl für Französische Baguettes. Es gilt auch sonst als Geheimtipp, da viele Backwaren wesentlich besser gelingen. Durch die höhere Griffigkeit nimmt es beim Aufgehen die Flüssigkeit langsamer auf, wodurch der Teig stabiler bleibt. Es eignet sich für Baguettes, Hefeteig, Znüni-Brötchen und helle Brote.

Weizen Halbweissmehl Type 750

Weizen Halbweissmehl Type 750 ist ein vielseitig einsetzbares Mehl. Es enhält etwas mehr Schalenteile und Mineralstoffe als Weissmehl und bringt dadurch ein leicht ausgeprägteres Weizenaroma mit sich. Halbweissmehl eignet sich perfekt für Mischbrote, hellere Brote oder als Grundlage für eigene Mehlmischungen.

Weizen Ruchmehl Type 1050

Weizen Ruchmehl Type 1050 ist ein nahrhaftes Mehl mit hohem Gehalt an Eiweiss, Mineralstoffen und Vitaminen aus der äusseren Randschicht des Korns. Ruchmehl verfügt über einen ausgeprägten Geschmack und eignet sich ideal für Solothurnerbrot, Ruchbrot, dunkle Backwaren für Brote mit einer knuspriger Krume oder auch zum Mischen mit anderen Mehlen.

Weizen Vollkornmehl

Weizen Vollkornmehl enthält durch den hohen Ausmahlungsgrad am meisten Ballaststoffe. Diese halten durch den hohen Schalenanteil lange satt und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Vollkornmehl eignet sich für eine vollwertige Ernährung mit dunklen Broten, gesunden Keksen und ballaststoffreichen Kuchen. Es kommt ohne Typenbezeichnung, da das gesamte Weizenkorn verwendet wird.

Weizen Dunstmehl

Weizen Dunstmehl oder «doppelgriffiges» Mehl ist das klassische Mehl für Knöpfli- oder Spätzli. Durch diese höhere Griffigkeit werden die Teigwaren bissfester und können einfacher verarbeitet werden. Weizendunst eignet sich perfekt für Knöpfli und Spätzli kann aber auch für Knödel, Strudel oder Teigwaren verwendet werden.

Weizenkleie

Weizenkleie besteht aus den äusseren Randschichten des Weizenkorns, welche nach dem Absieben des Mehls übrigbleiben. Kleie liefert viele Ballaststoffe, welche zu einer vollwertigen Ernährung beitragen z.B. in Müsli. Weizenkleie kann zu anderen Mehlen beigemischt werden und eignet sich dadruch für Vollkornbrote oder Knäckebrot.

Weizenschrot

Weizenschrot enthält alle Bestandteile des Weizenkorns. Speziell in den Randschichten und dem Keimling sind viele Vitamine, essenzielle Fettsäuren, Mineral- und Ballaststoffe enthalten. Weizenschrot eignet sich ideal zum Mischen mit anderen Mehlen für kernige und rustikale Brote und Brötchen.

Weizenkörner

Weizen als ganzes Korn gereinigt und geschält. Angebaut von Landwirten aus der Region. Zum Mahlen in der eigenen Getreidemühle oder um eigene Weizenflocken herzustellen.